Leipziger Buchmesse 2015

Diese Woche fand wieder die Leipziger Buchmesse 2015 statt und ich war gestern vor Ort. Mein Ziel war es die Leipziger Buchmesse 2015 aus Sicht eines Informatikers zu besuchen. Ob das geklappt hat und wie ich Messe sonst fand erzähle ich euch heute.

Keine Akkreditierung?

Die Leipziger Messe bietet für Blogger eine Akkreditierung an, leider nur für Buchblogs und sogar für Fansites auf Facebook. Meine Argumentation, das auch technische Blogs über die Buchmesse berichten wollen, wurde leider nicht akzeptiert. Also habe ich mir eine reguläre Eintrittskarte geholt.
Schade!

Leipziger Buchmesse 2015

Was gab es zu sehen?

Parallel zur Buchmesse gab es auch in diesem Jahr wieder die Manga Comic Convention in Halle 1, welche ich mir als erstes ansah. Es ist zwar allgemein nicht mein Themengebiet, dennoch fand ich einige Kostüme echt sehr gelungen.
Sehr gut fand ich ein Dreiergespann im Portal-Style.

This cake is a lie!

Leipziger Buchmesse 2015 weiterlesen

Erfurt – eine Stadt mit vielen Facetten

Erfurt wird gerne als “Die Blumenstadt” bezeichnet und ja, diese Bezeichnung hat die Stadt redlich verdient.
Was es sonst noch wissenswertes und sehenswertes über meine Heimat zu erzählen gibt, lest ihr heute im Rahmen der Blogparade “Zeig’ mir deinen Wohnort”.

Willkommen in Erfurt

Viele Wege führen sprichwörtlich nach Rom und genauso viele führen nach Erfurt. Egal ob per Auto, Bahn, Rad oder zu Fuß, nach Erfurt kommt ihr immer.

Wer gerne Rad fährt, dem empfehle ich den Gera-Radweg. Ihr durchquert viele schöne Ortschaften, u.a. das Mariental und fahrt über einige ruhige Vororte nach Erfurt.

Um das Rad sicher abzustellen fahrt ihr am besten zum “Radhaus Erfurt” direkt am Hauptbahnhof. Hier könnt ihr euch einen Standplatz Tageweise mieten oder die kostenlosen benutzen.

Natürlich könnt ihr Erfurt auch ganz einfach mit dem Rad erkunden, an vielen Ecken gibt es Fahrradständer.

Wer per Zug anreißt oder sein Auto an einen der vielen P+R Parkplätzen anreißt, kann bequem in Erfurt mit der Straßenbahn fahren. Für das gesamte Stadtgebiet gilt ein Einheitstarif und ihr könnt auch den Bus benutzen. 

Was gibt es zu sehen?

Ihr seid also gut in Erfurt angekommen und wollt die Stadt nun erkunden? Nun, ich könnte euch jetzt die üblichen Touristenhotspots empfehlen:Schaut euch den Mariendom an, die ega – Erfurter Gartenbauausstellung oder das Angermuseum. Nur um mal einige wenige zu nennen.
Aber ich habe natürlich ein paar tolle Ideen, was ihr machen könnt, um Erfurt mal aus anderer Sicht zu sehen als in den Flyern.

Erfurt für Kinder

Gehört ihr auch zu den Kindern die früher den Kinderkanal gesehen haben? Ja? Dann werdet ihr eure Freude haben, denn ihr Erfurt stehen in der Innenstadt die Kultfiguren des KiKa verteilt, u.a. Bernd das Brot am Fischmarkt und das Sandmännchen am Wenigemarkt.

Bernd das Brot und ich
Erfurt – eine Stadt mit vielen Facetten weiterlesen

Die Top 10 Informatiker Klischees (2/2)

Unromantische, modeunbewusste Stubenhocker. So sehen Informatiker in den Köpfen vieler Leute aus. Letzte Woche stelle ich euch Platz zehn bis fünf vor und heute geht es um die Top 4 der Top 10 Informatiker Klischees.

Am Anfang möchte ich mich für die vielen Kommentare bedanken, die ich auf den Artikel letzte Woche bekommen habe. Es ist schön zu sehen, das es viele Leute gibt, die nichts auf Klischees halten und bestätigen, das wir Informatiker doch keine TK-Pizzen verschlingende Monster sind :)
Daher geht es jetzt ohne Umwege zu den Plätzen vier bis eins der Top 10 Informatiker Klischees.

Platz 4: Informatiker tragen alle Hornbrille

Gerade in Filmen wir dem Klischee Informatiker oft eine Hornbrille zu seinem Karohemd aufgesetzt. Ich kann für mich reden: Ich trage keine Hornbrille. Und ich kenne auch keinen, der die freiwillig trägt.
Kennt ihr jemanden in eurem Bekanntenkreis, der so eine Brille trägt? Lasst es mich wissen.

Platz 3: Informatiker sind alle introvertiert

Ohja, wie oft durfte ich mir schon anhören, das ich ja immer total abwesend sei und böse schauen würde. Mal so nebenbei: Nur weil ich nicht den ganzen Tag mit einem ungesunden Dauergrinsen durch die Welt stolziere, bin ich noch lange nicht schlecht gelaunt :D
Also ja, sicher gibt es viele introvertierte Informatiker, aber hängt das wirklich mit dem Beruf zusammen oder weil wir einfach gerne als Nerds abgetan werden und somit gar nicht die Chance bekommen aus uns heraus zu kommen.

Platz 2: Informatiker kennen nur ein Hobby: Computer!

So ein Unfug. Gut, es ist sicher logisch das wir auch in unserer Freizeit gerne was mit Technik anfangen. Ich für meinen Teil spiele sehr gerne Ingress und fasziniere mich für Geocaching. Beides hat mit Technik zutun und trotzdem bin ich draußen in der Natur ;)
Also liebe Leute, klar mögen wir Technik, aber man trifft und auch in der freien Wildbahn außerhalb von Rechenzentren. Man muss nur mal genau hinschauen ;)

Und der erste Platz geht an….

Platz 1: Informatiker sind doch alles nur Nerds!!

Wenn du wirklich so denkst, dann wirst du viele Menschen nie kennenlernen, die einen guten Charakter haben und dein Leben sicher bereichern könnten mit Ihrer Art. Informatiker von vorn herein als Nerd abzustempeln ist nicht nur komplett undurchdacht, es ist auch, wie wir herausgefunden haben, total ungerechtfertigt.
Ich empfehle dir dein Schubkastendenken fix abzulegen, denn nur so kannst du tolle Menschen kennenlernen.

 

Das waren sie also, die Top 10 der Informatiker Klischees. Ich danke euch für den vielen Input, den ich bekam und ich hoffe, das ihr uns nun mit anderen Augen seht :)

Lasst mir eure Meinung da!

 

 

 

Willst du immer über aktuelle Artikel und Aktionen informiert werden?
Dann trage dich in meinen Newsletter ein:
 Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen