Erfurt – eine Stadt mit vielen Facetten

Erfurt wird gerne als „Die Blumenstadt“ bezeichnet und ja, diese Bezeichnung hat die Stadt redlich verdient.
Was es sonst noch wissenswertes und sehenswertes über meine Heimat zu erzählen gibt, lest ihr heute im Rahmen der Blogparade „Zeig‘ mir deinen Wohnort“.

Willkommen in Erfurt

Viele Wege führen sprichwörtlich nach Rom und genauso viele führen nach Erfurt. Egal ob per Auto, Bahn, Rad oder zu Fuß, nach Erfurt kommt ihr immer.

Wer gerne Rad fährt, dem empfehle ich den Gera-Radweg. Ihr durchquert viele schöne Ortschaften, u.a. das Mariental und fahrt über einige ruhige Vororte nach Erfurt.

Um das Rad sicher abzustellen fahrt ihr am besten zum „Radhaus Erfurt“ direkt am Hauptbahnhof. Hier könnt ihr euch einen Standplatz Tageweise mieten oder die kostenlosen benutzen.

Natürlich könnt ihr Erfurt auch ganz einfach mit dem Rad erkunden, an vielen Ecken gibt es Fahrradständer.

Wer per Zug anreißt oder sein Auto an einen der vielen P+R Parkplätzen anreißt, kann bequem in Erfurt mit der Straßenbahn fahren. Für das gesamte Stadtgebiet gilt ein Einheitstarif und ihr könnt auch den Bus benutzen. 

Was gibt es zu sehen?

Ihr seid also gut in Erfurt angekommen und wollt die Stadt nun erkunden? Nun, ich könnte euch jetzt die üblichen Touristenhotspots empfehlen:Schaut euch den Mariendom an, die ega – Erfurter Gartenbauausstellung oder das Angermuseum. Nur um mal einige wenige zu nennen.
Aber ich habe natürlich ein paar tolle Ideen, was ihr machen könnt, um Erfurt mal aus anderer Sicht zu sehen als in den Flyern.

Erfurt für Kinder

Gehört ihr auch zu den Kindern die früher den Kinderkanal gesehen haben? Ja? Dann werdet ihr eure Freude haben, denn ihr Erfurt stehen in der Innenstadt die Kultfiguren des KiKa verteilt, u.a. Bernd das Brot am Fischmarkt und das Sandmännchen am Wenigemarkt.

Bernd das Brot und ich
Erfurt – eine Stadt mit vielen Facetten weiterlesen

Kreisparteitag 2010.1 KV Erfurt

Gestern fandt der erste Kreisparteitag des Kreisverbandes Erfurts der Piratenpartei Deutschland statt.
Im Vereinsheim Peterborn trafen sich Piraten aus Erfurt, Jena und anderen Städten.
Zusammen diskutierte man sehr konstruktiv und brachte viele Ergebnisse.
So wurden die beiden Gesamtanträge, welche die Satzungsänderungsanträge und die „Leetlinien“ Erfurts beinhalten sofort angenommen, sodass die Versammlung exakt um 13:37 (ohne auf die Uhr zu schauen) endete.
Die Leitlinien find ich persönlich sehr gut gelungen, denn es wurde sehr viel auf die Bildung geachtet. Auch die Bürgerbeteiligung, was einen wesentlichen Bestandteil der Piraten darstellt, soll in Erfurt gestärkt werden, hoffen wir, dass das so eintreten wird.

Hier noch ein paar Bilder: http://picasaweb.google.de/112356177839192140649/Kreisparteitag20102#

Bis zum nächsten KPT!

Wir sind hier, wie sind laut…

…weil man uns die Bildung klaut

Heute am 9.Juni 2010 war der Bundesweite Bildungstreik 2010. In Thüringen war die große Demo dieses Jahr in Jena, wo die Studenten/innen und Schüler für ein besseres Bildungssystem demonstrierten.
Die Tatsache, das dabei die Transparente aus dem Jahr 2009 genommen wurden, lies sehen, das die alten Themen immernoch aktuell sind.
Zwar kündigte die Uni Jena Verbesserungen an, und sagte ebenfalls, das viel geschenen sei im letzten Jahr – doch dassehen die Schüler wohl anders.

Ich wundere mich, das relativ wenige Schüler sich für den Bildungsstreik interessieren, so wurde ich mit fragenden Augen angeschaut bei dem Thema.
Aber zu dem Thema Verdrossenheit werde ich mich später man äußern.